Menü

Sonntagsstriezel

Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Wenn ich die Familie besonders belohnen will, gibt es zum Sonntagsfrühstück ein frisches Striezel. Dieses Rezept lässt zu, dass der Aufwand am Sonntag verkraftbar ist – der Teig wird am Vortag geknetet und rastet über Nacht. Noch warm auf den Tisch, mit zart schmelzender Butter darauf, wie kann ein Tag besser anfangen? Der Topfenanteil in diesem Rezept macht das Striezel besonders saftig. Ohne Küchenmaschine habe ich mir das nicht angetan, ich würde es auch niemandem raten, 20 Minuten Kneten erfordert doch eine ziemliche Ausdauer.

Das Ganze geht auch ganz wunderbar als Buchtel durch, ebenso als Kärntner Reindling, vorausgesetzt, man arbeitet ordentliche Portion Zimt, Zucker und Rosinen ein. Und nachdem Ostern nicht mehr weit ist, kann man schon einmal mit dem Flechten üben anfangen.

Zutaten 

Germteig

100 g Zucker
Mark ½ Vanilleschote
550 g glattes Mehl
1 Prise Salz
60 g flüssige Butter
120 g Topfen (20%)
250 ml Milch (lauwarm)
½ Würfel Germ
1 Ei

Zum Bestreuen

2 Dotter
grober Zucker

Zubereitung

Den Zucker mit der zerlassenen Butter, Milch, Germ, Topfen und Vanille gut verrühren, das Ei zugeben und ein wenig Mehl untermischen. Eine Prise Salz einrühren. In der Küchenmaschine mit dem Knethaken ca. 20 Minuten rühren, dabei immer wieder Mehl untermischen. Der Teig sollte sich vom Rand der Knetschüssel lösen. Im Idealfall ist der Teig weich, glatt und geschmeidig. In ein luftdichtes Gefäß geben und über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.

Teig in vier gleich große Rollen formen. Auf einer Seite die Teigenden zusammendrücken, immer jeweils den äußersten Strang nach innen legen und so einen Zopf flechten. Dotter verquirlen, Striezel damit bestreichen und mit Zucker bestreuen. Nochmals für 15 Minuten bei Zimmertemperatur aufgehen lassen.

Inzwischen den Backofen vorheizen: 180 Grad, Ober- und Unterhitze. Backblech mit Backpapier belegen, Papier mit Wasser bestreichen. Striezel 30 Minuten bei 180 Grad backen, dann Temperatur auf 150 Grad reduzieren und 10 Minuten fertig backen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!