Walnuss-Birnen-Kuchen
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Einladung bei Freunden am Sonntag zum Mittagessen. Übereifrig bot ich mich an, die Nachspeise zu bringen. Meine Freundin Y hat sehr viele Talente, kochen zählt sie selbst nicht dazu, daher dachte ich an etwas mit Substanz. Sorry Y, jetzt kommt’s raus. Nachdem mich im Supermarkt große, saftige Birnen anlachten, war das Rezept rasch gefunden. Das Original fand ich in „Anniks Lieblingskuchen“ (Dorling Kindersley), ich habe es nur dezent abgewandelt (weniger Muskat, mehr Birnen, Überzugmenge halbiert, da sonst zu geil). Laut dem 12-jährigen T war der Kuchen aber auch so „echt geil“.

P. S. Ihr Mann F kochte – einen sensationellen Schweinsbraten mit allem drum und dran. Rezept folgt. Aber die Substanz hätte ich mir sparen können. Der restliche Tag war kulinarisch erledigt.

Zutaten für 1 Springform

80 g Mehl
1 1/2 TL gemahlener Zimt
1 TL geriebene Muskatnuss
1/4 TL gemahlene Vanille
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
600 g Birnen
150 g Walnusskerne
3 große Eier
200 g Zucker
200 ml Sonnenblumenöl

Überzug:
250 g Frischkäse
100 g Staubzucker
65 g weiche Butter
2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Springform einfetten.

Mehl, Zimt, Muskat, Vanille, Backpulver in eine Schüssel sieben.

Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen, in kleine Stücke schneiden (wenn man möchte, kann man sie auch grob raspeln). Walnusskerne hacken.

Eier und Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen (dauert ca. 5-7 Minuten). Das Öl nach und nach zugießen, dann die Mehlmischung auf Stufe 1 einrühren. Zum Schluss die Birnenstücke und die Walnüsse unterheben.

Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Springform entfernen, Kuchen auf eine Kuchenplatte setzen und vollständig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Überzug zubereiten: Frischkäse, Zitronensaft und Staubzucker glatt rühren, Butter nach und nach in kleinen Portionen unterheben (ich mache das alles auf kleiner Stufe in der Küchenmaschine). Überzug auf dem Kuchen verteilen, dekorativ in Form bringen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!