Penne mit Schinken-Spinat-Sauce
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Das kulinarische Anforderungsprofil einer working mom ist rasch erklärt: schnell muss es gehen, familienkompatibel soll es sein und zumindest ein paar Vitamine sollte man unterbringen. Ist gleich: Pasta. Ich komme zumindest sehr oft auf diesen gemeinsamen Nenner. Die Variante mit dem frischen Babyspinat ist im Moment besonders fein, ansonsten funktioniert das Rezept auch sehr gut mit dem eiskalten Bruder aus der TK-Vitrine.

Zutaten für 4 Portionen

350 g junger Blattspinat
115 Butter
200 g Berger-Römerschinken (würfelig geschnitten)
1 Msp. Muskatnuss
500 g Penne
100 g frischer Ricotta
50 g frisch geriebener Parmesan

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Reichlich Wasser für die Nudeln aufsetzen, wenn es zu kochen beginnt, großzügig salzen. Nudeln zugeben und nach Packungsanweisung al dente kochen.

Spinat in ein Sieb geben und mit kochendem Wasser kurz übergießen, gut ausdrücken.

Die Hälfte der Butter in eine Bratpfanne geben, Schinken bei mittlerer Hitze darin anbraten. Spinat zugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Das ganze unter häufigem Wenden 2 Minuten braten. Vom Herd nehmen, geriebene Muskatnuss untermischen.

Gekochte und abgetropfte Pasta zusammen mit der restlichen Butter und den Ricotta untermischen, 50 g Parmesan zugeben und sofort servieren.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!