Schokobananen-Muffins
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Was ich an Schokolade so schätze? Sie stellt keine Fragen. Sie hilft nur über so manchen Stolperstein, den der Alltag auf Lager hat. Diese Variante ist besonders tröstlich – warme Muffins mit noch weich schmelzender Schokolade und dem feinen Geschmack von reifen Bananen im Abgang. Apropos Bananen: mein größtes Ärgernis im Obstkorb, weil wir oft dem Alterungsprozess hinterherhecheln und wir bei aller Hingabe nicht so schnell so viele Bananen essen können. Das ist die beste Verwertung für fleckige, gatschige Exemplare – während die liebe Familie angewiedert die Nase rümpft, freue ich mich auf Schokobananen-Muffins. Es funktioniert übrigens nur mit überreifen Bananen wirklich gut, ansonsten kommt man an das Aroma nicht heran.

Zutaten

130 g Mehl (universal)

1 EL Maisstärke

1/2 TL Bio-Weinsteinpulver (statt Backpulver)

1/4 TL Salz

180 g dunkle Chocolate chips (oder grob gehackte edelherbe Schokolade)

3 EL ungesüßtes Kakaopulver

2 mittelgroße Eier

120 g griechisches Joghurt (natur)

60 g Butter (oder Kokosfett)

1 Prise geriebene Vanilleschote

100 g brauner Zucker

3 überreife Bananen

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinblech mit Butter großzügig einfetten.

Mehl, Maisstärke, Weinsteinpulver, Salz, Kakaopulver und Chocolate-Chips verrühren. Bananen schälen, mit den Stabmixer pürieren.

Kokosnussöl oder Butter schmelzen, etwas überkühlen lassen. Eier und Joghurt verrühren, Fett langsam zugießen und untermixen. Vanille, Zucker und Bananenmousse unterrühren.

Feuchte und trockene Zutaten nun rasch zusammen mischen, in die Formen füllen und 18 Minuten backen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!