Menü
Kürbis-Kokos-Suppe
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Ich weiß, beim Gedanken an Kürbissuppe schläft einem das Gesicht ein. Aber ich verspreche hoch und heilig, meine Variante ist spannend, das Geschmacksspektrum geht in alle Himmelsrichtungen und der Aufwand hält sich in Grenzen. Sogar mein gemüseverachtender Sohn findet sie Suppe „gar nicht so schlecht“, mehr kann man nicht erwarten.

Zutaten für 4 Portionen

1 mittelgroßer Butternusskürbis
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Pflanzenöl
2 EL Currypulver (mild)
500 ml Kokosmilch
500 ml Gemüsefond (aus dem Glas oder noch besser selbstgemacht)
1 frische rote Chilischote
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Kürbis schälen, halbieren, entkernen, Fruchtfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

Zwiebel schälen, fein schneiden. In dem Öl glasig schwitzen, Currypulver zugeben, kurz mitrösten. Mit dem Gemüsefond aufgießen, Kokosmilch zugeben, einmal auf kochen lassen. Kürbiswürfel zugeben, salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Der Kürbis sollte weich sein.

Suppe mit dem Pürierstab fein mixen, abschmecken. Mit gehackter, frischer Chilischote und nach Geschmack mit etwas Koriander servieren.

Tipp 1: Wenn man die Suppe etwas schärfer haben möchte, kann man 1/2 getrocknete Chilischote mit dem Curry mitrösten und wie oben beschrieben weiter verfahren.

Tipp 2: Sehr gut schmeckt die Suppe mit scharfen Putenknödeln: Putenfleisch im Blitzhacker fein zerkleinern, mit fein gehackten Frühlingszwiebeln, etwas Sojasauce und frischer Chilischote vermischen, mit nassen Händen zu kleinen Knödeln formen und in Butter rundum anbraten. In der Suppe gar ziehen lassen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!