Cherry Cheesecake mit Oreo-Kruste
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Es gibt unzählige Rezepte für Cheesecake. Ich habe mich wieder einmal an die Hitliste meiner Familie gehalten, die komischerweise diese schwarzen amerikanischen Kekse ganz oben rangieren lässt. Ich bin kein Fan vom fetten Cheesecake mit zu hohem Frischkäseanteil, daher habe ich ihn mit Topfen verösterreichert.

Zutaten für eine Springform à 26 cm

25 Stück Oreo Cookies (im Mixer zermahlen)
3 EL geschmolzene Butter

Fülle:
500 g Topfen
200 g Sauerrahm
200 g Frischkäse (natur)
100 g Schlagobers (geschlagen)
200 g Zucker
1 EL frisch geriebene Schale einer Bio-Zitrone
Saft 1 Bio-Zitrone

Überguss:
1 Glas Weichselkompott (ohne Kerne, Netto-Gewicht 200 g)
2 EL Maisstärke

Zubereitung

Springform mit Frischhaltefolie auslegen. Cookie-Brösel mit der Butter beträufeln, vermischen und gleichmäßig in die Form drücken. Beiseitestellen.

Frischkäse, Topfen, Sauerrahm, Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft mit dem Mixer verrühren. Dann das Schlagobers unterheben und abschmecken. Eventuell noch mit etwas Zucker und/oder Zitronensaft nachbessern.

Die Fülle auf der Kruste verteilen und 3 Stunden kühlstellen.

Überguss
Das Kompott abseihen und den Saft auffangen. 150 ml vom Saft in einem Topf erwärmen. Maisstärke einrühren und so lange rühren, bis der Saft eindickt. Weichseln wieder dazu geben. Kurz überkühlen lassen und auf dem Cheesecake verteilen.

Tipp
Der Cherry Cheesecake hält im Kühlschrank 3 Tage. Nicht, dass wir jemals in die Verlegenheit gekommen wären.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!