Menü
Gazpacho rough cut
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Nach dem zweiten Löffel Gazpacho fehlt mir meistens etwas zum Beißen und es wird mir langweilig. Daher habe ich mir eine rough cut-Version ausgedacht, ein herrlich sommerlich-leichtes Mittagessen, das keine Fadesse aufkommen lässt. Man kann es nach Lust und Laune upgraden – mit einem kernweichen Ei, einem Stück gebratenem oder gegrilltem Huhn, eingelegtem Fisch oder einfach nur etwas Burrata und ein paar Tropfen Olivenöl.

Zutaten für 4-6 Portionen

½ Gurke
6 reife Paradeiser (kernarme Sorte, z. B. Flaschentomaten, Ochsenherz)
1 kleine rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote
Saft ½ Zitrone
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
300 ml kalter Gemüsefond
300 ml Tomatensaft
Tabasco
Worcestershire Sauce
frisches Basilikum
Büffelmozzarella
Olivenöl

Zubereitung

Die Gurke schälen, längs halbieren, Kerne mit einem Löffel herauslösen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Paradeiser in kleine Würfel schneiden, austretenden Saft auffangen. Die rote Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, fein hacken.

Paprikaschote halbieren, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

Das ganze Gemüse vermischen, Zitronensaft, Tomatensaft, Gemüsefond, Tabasco nach Belieben, Worcestershiresauce untermischen, salzen und pfeffern. Zuletzt noch Basilikum hacken und unterrühren. Zudecken, mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren eventuell nachwürzen, mit zerpflücktem Mozzarella in Schüsseln anrichten.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!