Zitronenschnitten
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Ich bin ohnehin schon ein großer Zitronenfan, aber im Sommer umso mehr. Diese Zitronenschnitten liebe ich besonders, weil sie das einmalige Zitrusaroma so perfekt an satte Buttermolligkeit, knusprigen Teig und sämige Konsistenz binden. Außerdem kann man die Schnitten beliebig groß bzw. klein schneiden und so der jeweiligen Bereitschaft, Süßes zu essen, anpassen. Nachdem sämtliche meiner Experimente von meiner Familie und den MitarbeiterInnen im Büro aufgegessen werden müssen, bekomme ich immer unmittelbar Lob oder eines auf den Deckel. In diesem Fall erntete ich uneingeschränktes Lob, Mitarbeiter JJ sprach sogar von einem schweren Suchtmittel.

Zutaten 

Teig:
180 g Zucker

75 g Kokosraspeln

300 g glattes Mehl

200 g Butter

 

Fülle:
200 g Zucker

50 g Maisstärke

400 ml Wasser

3 Bio-Zitronen

4 große Eier

eine Prise Salz

50 g glattes Mehl

50 g Butter

 

evtl. Staubzucker

Backofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen. Eine rechteckige Form (20 x 30 cm) mit Backpapier auslegen.

 

Zubereitung Teig

Butter zerlassen. Zucker, Kokosraspeln, Mehl und Butter in eine Schüssel geben und so lange rühren, bis es sich zu einer krümeligen Konsistenz vermischt hat (mit der Hand oder mit der Küchenmaschine). Mischung in die vorbereitere Form geben, mit den Händen oder mit den Rücken eines (Koch)löffels glatt drücken.

15 Minuten (mittlere Einschubleiste) backen, herausnehmen, überkühlen lassen.

 

Zubereitung Fülle:

Die Zitronenschale abreiben, Zitronensaft auspressen. Eier trennen.

Zucker, Maisstärke und 400 ml Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitzezufuhr so lange rühren, bis sich alles zu einer cremigen Konsistenz vermischt hat. Nun die Zitronenschale, Zitronensaft, Dotter und eine Prise Salz einrühren (Schneebesen). Leicht köcheln lassen, bis die Mischung eindickt. Mehl einrühren, Butter untermischen, rühren, bis sie geschmolzen ist. Pfanne vom Herd nehmen, überkühlen lassen.

Nun die Fülle auf den Teig gießen, für weitere 20 Minuten im Backofen bei 180 Grad (Heißluft) backen. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, mindestens 2 Stunden kalt stellen. In Schnitten schneiden und wenn man möchte, noch mit Staubzucker bestreuen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!