Menü
Pasta Carbonara
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Manche glauben an die Legende, dass dieses italienische Nationalgericht auf die Köhler zurückgeht, die sich in den Apenninen während der Pausen Penne mit gebratener Pancetta (luftgetrockenetem Bauchspeck) und Pecorino gekocht haben sollen. Andere wiederum vertreten die Ansicht, dass amerikanische Soldaten Eier und Speck zu den Einheimischen brachten und sie baten, etwas daraus zu kochen. Und was macht ein ordentlicher Italiener? Er gibt Pasta, Parmesan und Prezzemolo dazu, und das ganze wurde zum kulinarischen Superstar. Hier meine Lieblingsvariante.

Zutaten für 4 Portionen

500 g Spaghetti
275 g Handl Bacon-Frühstücksspeck
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
100 ml trockener Weißwein
2 Dotter
50 g Parmesan (frisch gerieben)
2 EL glatte Petersilie (fein gehackt)
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Einen großen Topf mit Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Speck in feine Streifen schneiden, Knoblauch hacken. Pfanne heiß werden lassen, Olivenöl zugeben, Speck darin knusprig braten. Knoblauch zugeben, mitbraten (er darf nicht braun werden, da er sonst bitter schmeckt).

Mit Weißwein ablöschen, einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Spaghetti al dente kochen. Kurz vor Ende der Garzeit ein Häferl Kochwasser abschöpfen und beiseitestellen. Petersilie unter den Speck mischen. Nudeln zur Speckmischung geben, etwas Kochwasser, Parmesan und Dotter sorgfältig untermischen. Sofort servieren.

 

Weintipp:

Mit einem Roten Veltliner oder einem kräftigen Grünen Veltliner liegt man bei der Pasta Carbonara auf jeden Fall richtig.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!