Koreanisch marinierte Chicken Wings
(im Philips Airfryer)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Hinter dem Rücken meines Mannes habe ich mir wieder einmal ein neues Küchengerät gekauft: einen Philips Airfryer. Frittiert nicht mit Fett, sondern mit heißer Luft. Ich war anfangs sehr skeptisch und habe das Gerät erstmals mit koreanisch marinierten Chicken wings probiert. Top oder Flop? Das Ergebnis seht ihr in meinem neuen Video.

Zutaten für 4 Portionen

3 Zehen Knoblauch
1 rote Zwiebel
1 kg Hühnerflügerl
1 TL Chilipulver
4 EL Sojasauce
1 Msp. Kreuzkümmel
1 EL Maisstärke

Sauce:
2 Zehen Knoblauch
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 kleine rote Chilischote
1 EL Sesamöl
1 TL Maisstärke
4 EL Mirin (süßer Reiswein)
1,5 EL Honig
1 TL Chilipaste

1 Frühlingszwiebel
1 EL Sesam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Knoblauch und Zwiebel schälen, blättrig schneiden. Hühnerflügel in eine Schüssel geben, Knoblauch, Zwiebel, Chilipulver, Sojasauce und Kreuzkümmel zugeben, alles mit den Händen gut vermischen. Zudecken und mindestens 2 Stunden, am besten über Nacht marinieren.

Airfryer auf 180 Grad vorheizen. Hühnerflügel abseihen, Marinade auffangen. Hühnerflügel mit Maisstärke bestäuben, nochmals durchmischen. In den Airfryer geben, 16 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten:
Knoblauch und Ingwer schälen, fein hacken. Chilischote in dünne Ringe schneiden (wenn man es sehr scharf möchte, Kerne belassen, ansonsten die Chilischote längs aufschneiden, Kerne mit einem scharfen Messer ausschaben, Fruchtfleisch klein schneiden).

In einer kleineren Pfanne Sesamöl erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Chili darin 1-2 Minuten rösten. Mit Maisstärke bestäuben, durchrühren, kurz weiter rösten, mit Mirin ablöschen. Kurz einkochen lassen. Honig und Chilisauce zugeben. Unter Rühren einkochen lassen, bis eine dicke Sauce entsteht.

Chicken Wings aus dem Airfryer nehmen, in eine Schüssel geben. Mit Sauce beträufeln und durchschwenken. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden, über den Wings verteilen und mit Sesam bestreuen.

Tipp:
Wenn man keinen Reiswein im Supermarkt findet, kann man die gleiche Menge trockenen Weißwein und ½ TL Zucker stattdessen verwenden.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!