Sonntagsbraten mit knusprigen Ofenerdäpfeln
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Sonntag Mittag, Freunde kommen zum Essen. Wie gemütlich, denke ich mir zuerst, als ich dann aber realisiere, dass sich mit Kind und Kegel 12 Personen an der langen Tafel reihen, spüre ich, wie mein Perfektionismus in meinem Inneren mit einer kleinen Panikattacke ringt. Soll ich einfach Spaghetti machen? Zu banal, außerdem habe ich keinen so großen Nudeltopf. Lasagne? Zu mühsam, mit einem Lactose- und einem Glutenunverträglichen am Tisch. Die Lösung liegt im „Sunday Roast“, ein großes Stück Fleisch – in meinem Fall ein Dry aged Beiried (habe ich online bei Wiesbauer Gourmet bestellt) –, das sich bei niedriger Temperatur und in absoluter Sicherheit der Vollendung entgegen gart. Dazu Salate, wenn man besonders ambitioniert ist, noch ein paar knusprige Erdäpfel. Scharfen Senf, Cornichons und frisch geriebenen Kren. Besser gehts nicht. Und sogar ich war entspannt. 

Zutaten für 6 Portionen

2 EL Senfsamen
1 EL Meersalz
1 TL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Zweige Rosmarin
4 EL Olivenöl
1 EL Olivenöl zum Bestreichen
2 kg Wiesbauer Gourmet Dry Aged Beiried (ohne Knochen)

2 Karotten
2 Stangen Sellerie
1 große Zwiebel
1 Knolle Knoblauch
2 Lorbeerblätter
700 ml Rinderfond
1/8 l Rotwein
1 EL Maizena
Salz, Pfeffer

Erdäpfel:
2,5 kg mehlige Erdäpfel
6 EL Olivenöl
1 EL Butter
3-4 Blätter Salbei
Zesten von 1 Bio-Clementine

Zum Anrichten: Cornichons, Kren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung
Fleisch mindestens 30 Minuten vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 120 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Zwiebel schälen, grob hacken. Karotten schälen, in Stücke schneiden. Sellerie ebenfalls in Stücke schneiden.

Senfsamen, Salz, Pfeffer, Rosmarin und Olivenöl im Mörser oder im Mixer zu einer feinen Paste zermahlen/mixen.

Fleisch mit dem Olivenöl bestreichen, in einer Pfanne rundum ca. 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Fleisch aus der Pfanne heben, auf einen Teller legen. In der selben Pfanne das Gemüse und Lorbeerblätter kurz scharf anbraten. Gemüse in einem Bräter verteilen. Fleisch mit der Senf-Rosmarin-Paste bestreichen, auf das Gemüse setzen und 90 Minuten im Backofen garen.

In der Zwischenzeit die Erdäpfel vorbereiten:
Erdäpfel schälen, in einem Topf mit reichlich Wasser 15 Minuten kochen, abseihen, 2 Minuten ausdampfen lassen. Olivenöl, Butter, Salbei und Clementinenzesten in eine ofenfeste Form geben, großzügig salzen und alles vermischen. Heiße Kartoffeln zugeben, durchmischen und alles bei 180 Grad für eine Stunde in den Ofen geben. Herausnehmen und mit einer Gabel leicht andrücken. Nochmals 10 Minuten im Ofen braten.

Fleisch zugedeckt 10 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten:
Den Bräter auf den Herd stellen (mittelstarke Hitze). Das Gemüse im Bräter mit einer Gabel zerdrücken, mit Maizena bestäuben, mit Rotwein ablöschen und mit dem Fond aufgießen. 10 Minuten einkochen lassen, dann abseihen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch in dünne Scheiben schneiden, mit den knusprigen Erdäpfeln und der Sauce anrichten. Dazu passt am besten grüner Salat.

Tipp:
Man kann die Sauce noch mit Preiselbeeren abrunden.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!