Frische Tagliatelle al limone
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Pasta an sich ist schon etwas Wunderbares, es gibt nur eine Steigerung: selbst gemacht und frisch. Ersteres, weil mich ein wirklich gutes Gefühl beschleicht, wenn ich ein Gericht von Anfang bis Ende selbst produziere und nicht bloß eine Packung aufreiße. Und zweitens, weil die Sauce nie besser haftet als an frischer Pasta. Nachdem ich mich schon bei den frischen Nudeln verausgabt habe, gibt es eine der einfachsten Saucen aus meinem Repertoire: al Limone, zu Recht ein Klassiker.

Zutaten für 4 Portionen

Sauce
2 Dotter
100 ml Schlagobers
100 g frisch geriebener Parmesan
2 EL Butter
Schale von 1 Bio-Zitrone
Saft von ½ Bio-Zitrone
4 EL gehackte Petersilie (glatt)
Salz

Nudeln
200 g Mehl (Sorte 00 oder 405)
50 g Semola (Hartweizengrieß)
2 Eier
Salz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

 

Zubereitung

Mehl mit Semola, Eiern und einer Prise Salz in die Küchenmaschine geben, mit dem Knethaken so lange kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Kurz mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer Kugel formen und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, großzügig salzen.

Dotter mit Schlagobers, Parmesan, Zitronenschale, Zitronensaft und einer Prise Salz verrühren. Kühlstellen.

Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen, in vier Teile teilen. Mit den Händen möglichst rechteckig flach drücken. Den Lasagneaufsatz auf der Küchenmaschine befestigen, das Teigstück auf der dicksten Stufe und mit Geschwindigkeit 3 durchlaufen lassen, nochmals zusammenfalten und abermals durch den Lasagneaufsatz lassen. Sobald man eine glatte Nudelplatte hat, den Abstand auf dem Aufsatz verkleinern, bis man bei der dünnsten Stufe angekommen ist. Teigplatte auf der bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten. Mit den restlichen Teigstücken so verfahren.

Aufsatz wechseln, nun Tagliatelle verwenden. Nudelplatten beidseitig bemehlen und durch den Tagliatelle-Aufsatz laufen lassen, Tagliatelle auf dem Nudeltrockner hängen. Mit den restlichen Teigplatten gleich verfahren.

Tagliatelle im Salzwasser al dente kochen (dauert nur 3 Minuten). Abseihen. Butter untermischen. Nudeln in eine vorgewärmte Schüssel umfüllen, die Sauce darüber verteilen, Petersilie darüberstreuen und alles gut vermischen. Zum Schluss noch kosten, eventuell nachwürzen und mit etwas Parmesan bestreuen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!