Zitronen-Basilikum-Huhn
(aus dem Airfryer)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Ich liebe die Kombination von zartem Geflügel mit Zitrus. Ergo steht das Zitronenhuhn bei uns sehr häufig auf dem Speiseplan. Man kann natürlich einfach eine Bio-Zitrone in die Bauchhöhle des Huhns stecken, aber wenn man etwas weiche Butter mit geriebener Zitronenschale und Basilikum vermischt und das Ganze zwischen Brustfleisch und -haut verteilt, hebt das ein gemeines Hühnchen in eine andere Liga. Mit dem Airfryer wird das Ganze noch einmal einfacher – die Smart Sensing Funktion erkennt, wie lange das Huhn gebraten werden muss. Das Ergebnis ist so, wie es sein soll – knusprige Haut, saftiges Fleisch, mit einer Idee Zitrone.

Zutaten für 4 Portionen

1 ganzes Huhn (ca. 1,2 kg)
50 g weiche Butter
geriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Huhn innen und außen kalt waschen, mit Küchenpapier trockentupfen. Basilikum abzupfen, hacken, Butter mit Zitronenschale und Basilikum verrühren, salzen und pfeffern.

Einweghandschuhe anziehen. Die Buttermischung mit den Fingern zwischen Haut und Brust verteilen, Keulen einschneiden, Butter ebenfalls in die Schnittstellen drücken.

Zitrone mit einem Messer ein paar Mal einschneiden, in den Bauch des Huhns geben. Huhn rundum noch salzen und in den Korb des Airfryers setzen.

Das Automatikprogramm „Huhn“ auswählen. Die Smart Sensing Technologie bestimmt, wie lange das Huhn gegart wird (bei mir waren es 60 Minuten).

In der Zwischenzeit die Beilagen vorbereiten (Salat, Reis…). Wenn die Garzeit beendet ist, Huhn aus dem Airfryer nehmen, tranchieren und gleich essen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!