Ribiselschaumschnitte
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Meine Großmutter hat die beste Ribiselschaumschnitte der Welt gebacken – saftiger Teig, süßer Baiser und saure Ribisel. Wenn ich eine Zeitreise im Kopf machen müsste, würde ich wahrscheinlich das als Geschmack meiner Kindheit bezeichnen. Zum Glück habe ich das Rezept geerbt. Seht, backt und staunt.

Zutaten für 1 Backform

170 g Staubzucker
170 g Butter (Zimmertemperatur)
5 Dotter
2 EL Vanillezucker
Abrieb einer ½ Bio-Zitrone
300 g Mehl
½ Packung Bio-Weinsteinbackpulver
6 EL lauwarme Milch

½ kg Ribiseln, gewaschen und vom Stiel gerebelt

6 Eiklar
200 g Kristallzucker

Butter zum Bestreichen der Form

Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Eine flache Back- oder eine große Tarteform mit Butter einstreichen. Mehl mit dem Bio-Weinsteinbackpulver vermischen. Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren. Nach und nach die Dotter zugeben und weiter rühren. Dann abwechselnd Mehl und Milch unter die Teigmasse mischen. Den Teig gleichmäßig in der Form verstreichen und die Ribiseln darauf verteilen. Im Backrohr circa 30 Minuten backen.

Währenddessen die Eiklar mit dem Zucker zu steifem Schnee schlagen. Den Kuchen aus dem Backrohr nehmen, den Schnee mit einem Spatel darauf verteilen und weitere 8-10 Minuten backen. Die Oberfläche sollte nur leicht gebräunt sein. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz überkühlen lassen und servieren.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!