Mini-Madeleines
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Als ich zum ersten Mal zum Tee bei meiner Schwiegermutter eingeladen war, gab es Madeleines. Gott, was war ich aufgeregt. Diese süßen, kleinen, ofenwarmen Köstlichkeiten halfen mir über die erste Unbeholfenheit, meine Schwiegermutter hat sich wahrscheinlich etwas gewundert, dass ich den halben Kuchenteller aufgegessen habe. Einerseits aus Nervosität, andererseits aber aus blanker Gier, so gut waren sie. Das Gebäck wurde angeblich im 18. Jahrhundert von der Köchin Madeleine am Hof des Herzogs von Lothringen gebacken, ich bin dankbar für ihr Vermächtnis.

Zutaten 

115 g Butter
15 g brauner Zucker
15 g Honig
100 g Kristallzucker
1 Prise Salz
120 g glattes Mehl
½ TL Backpulver
3 große Eier (Zimmertemperatur)
abgeriebene Schale ½ Bio-Zitrone
abgeriebene Schale ¼ Bio-Orange
Staubzucker zum Bestreuen

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Butter in einem kleinen Topf zerlassen, braunen Zucker und Honig zugeben. Mit dem Schneebesen rühren, bis sie alles aufgelöst hat und gut vermischt ist.

Alle trockenen Zutaten vermischen: Mehl, Zucker, Backpulver, Salz. Eier eins nach dem anderen zum Mehl geben, mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer gut verrühren. Buttermischung nochmals durchrühren und zum Teig geben, mit dem Schneebesen rühren, bis alles vermischt ist. Zum Schluss noch die Zitronenschale unterrühren.

In einen Spritzsack füllen und über Nacht im Kühlschrank rasten lassen (12-24 Stunden).

Am nächsten Tag den Backofen auf 190 Grad (Umluft) vorheizen. Teig mit dem Spritzsack oder einem kleinen Löffel in die Madeleine-Form füllen, circa 3 mm unter der Kante. Ein Backblech umgekehrt auf den Gitterrost stellen, so gehen die Madeleines noch besser auf. 4-6 Minuten backen. Aus der Form stürzen, den restlichen Teig in die Form füllen und backen, bis alles aufgebraucht ist. Die Madeleines sollten goldbraun und aufgegangen sein. Am besten mit etwas Staubzucker bestreut noch warm essen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!