Frühlingsrollen-Bowl
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
„Mami, ich bin in der Straßenbahnstation beim Chinesen vorbeigegangen und habe dir etwas mitgebracht!“
„Was denn, Louis?“
„Eine Frühlingsrolle, die hast du doch so gerne. Ich habe sie mit meinem Taschengeld bezahlt.“
Gepeinigt von schlechtem Gewissen nahm ich mit tapferem Lächeln die kalte, schlabbrige Alufolie entgegen.
„Super! Danke! Die esse ich später!“
„Nein, Mami, setz dich doch zu mir und iss sie jetzt.“
Ich faltete also die Folie von der Rolle und saß mit fettglänzendem Fingerkuppen meinem erwartungsvollen Sohn gegenüber. Ich war mir nicht sicher, ob er es ernst meinte oder ob er mich quälen wollte.
„Also, Louis…, vielleicht sollte ich sie aufwärmen?“
„Nein, Mami, die schmeckt so auch wirklich gut. Probier sie!“
Tapfer nahm ich Bissen für Bissen und brachte es nicht über mich, ihm die Wahrheit zu sagen. Frühlingsrollen gehört nur mein Herz, wenn sie brutzelnd frisch frittiert vor mir landen. Und überhaupt gönne ich mir die guilty pleasure nur mehr ganz selten, weil ich werde schließlich auch nicht jünger. Ab der Hälfte gab ich auf und gestand ihm meine Schwäche. Auf seine enttäuschte Miene hin versprach ich, mir ein Rezept zu überlegen, das wir alle gerne essen. Und die Frühlingsrollen-Bowl war geboren! 
 
P. S. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass er mich ein bisschen quälen wollte.

Zutaten für 4 Portionen

4 EL Sesamöl
3 Karotten
¼ Kopf Weißkraut
¼ Kopf Rotkraut
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL gehackter Ingwer
½ kg faschiertes Schweinefleisch
4 EL Sojasauce
4 EL Reisessig
2 EL Sriracha (Chilisauce)
200 g gekochter Reis

Zum Anrichten:
2 Frühlingszwiebel
Sesamsamen
Frischer Koriander
Rote Chilischote, in dünnen Ringen

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware: scharfes Messer, Holzbrett, 1 große Pfanne

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung

Karotten schälen, grob reiben. Weiß- und Rotkraut in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, in dünne Ringe schneiden. Knoblauchzehen schälen, hacken.

2 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Karotten und beide Krautsorten zugeben und bei hoher Hitze circa 3 Minuten braten.

Knoblauch und Ingwer zugeben, eine weitere Minute kräftig anbraten. Gemüse aus der Pfanne nehmen. 2 EL Sesamöl in derselben Pfanne erhitzen, Faschiertes zugeben und 3-4 Minuten braten. Dann das Gemüse wieder unter das Fleisch mischen und weitere 4 Minuten braten. Das Fleisch sollte nicht mehr rosa sein.

Sojasauce, Reisessig und Chilisauce vermischen, unter die Mischung heben, eine Minute braten. Heißen Reis in Schüsseln verteilen, die Fleisch-Gemüse-Mischung darüber geben, mit Sesamsamen, Koriander und Chili bestreuen.

 

 

Weintipp:

Frische ist das Merkmal der Bowl – die findet man beispielsweise in einem lebendigen Welschriesling.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!