Frische Spaghetti aglio olio
(im Kenwood Cooking Chef)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Louis: Mami, was gibt es heute?

Ich (zuversichtlich, ins Schwarze getroffen zu haben): Pasta aglio olio.

Louis: Das ist aber schon ein bisschen zu einfach.

Ich: Wie bitte?

Louis: Na ja, Nudeln, Öl, Knofel und Chili. Da geht noch mehr.

Ich (völlig empört): Louis, das kann nicht dein Ernst sein! Diese Pasta gehört zu den besten überhaupt. Egal, ob sie schnell zu machen ist, oder nicht!

Louis: Ich finde nur, dass du normalerweise immer etwas komplizierter kochst.

Ich: Du meinst hoffentlich raffinierter?

Louis (lächelt gnädig): Ja, natürlich.

Ich: Challenge accepted.

Louis: Wie meinst du das?

Ich: Warte und staune. (Während ich meinen Kenwood Cooking Chef auf die Arbeitsfläche hieve und energisch die Silikonauflage glatt streiche). Ich mache die Pasta heute frisch. Von wegen raffinierter, komplizierter…

Louis geht ab und trägt ein Lächeln auf den Lippen, als hätte er gerade einen Wettbewerb gewonnen. Warum werde ich das Gefühl  nicht los, dass er Recht hat?


 

Mit dem Code MARTINA2020 bekommt ihr bis 31. Dezember 2020 zu jeder Bestellung eines Kenwood Cooking Chef XL einen Fleischwolf und eine Gewürzmühle gratis dazu.

So einfach geht’s:
https://bit.ly/2In8NMo aufrufen
– Kenwood Cooking Chef XL, Fleischwolf (KAX950ME) und Gewürzmühle (AT320A) in den Warenkorb legen
– Rabattcode einfügen
– Rechnung & Garantiezertifikat (3 Jahre inkl. Pick-Up-Service) per Mail erhalten

Zutaten Nudeln

Nudeln
200 g Mehl (Sorte 00 oder 405)
2 Eier
Salz

6 EL Olivenöl
4 Zehen Knoblauch
2 kleine rote Chilischoten
4 EL gehackte Petersilie

Frisch geriebener Parmesan

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 3

Hardware:
Kenwood Cooking Chef
großer Topf
Frischhaltefolie
Pfanne
Schneidbrett

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung 

Mehl mit Eiern und einer Prise Salz in die Küchenmaschine geben, mit dem Knethaken so lange kneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Kurz mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer Kugel formen und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, großzügig salzen.

Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen, in vier Teile teilen. Mit den Händen möglichst rechteckig flach drücken. Den Lasagne-Aufsatz auf der Küchenmaschine befestigen, das Teigstück auf der dicksten Stufe und mit Geschwindigkeit 3 durchlaufen lassen, nochmals zusammenfalten und abermals durch den Lasagne-Aufsatz lassen. Sobald man eine glatte Nudelplatte hat, den Abstand auf dem Aufsatz verkleinern, bis man bei der dünnsten Stufe angekommen ist. Teigplatte auf der bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten. Mit den restlichen Teigstücken so verfahren.

Aufsatz wechseln, nun Spaghetti verwenden. Nudelplatten beidseitig bemehlen und durch den Spaghetti-Aufsatz laufen lassen. Spaghetti auf dem Nudeltrockner hängen. Mit den restlichen Teigplatten gleich verfahren.

Spaghetti im Salzwasser al dente kochen (dauert nur 3 Minuten). Abseihen.

Knoblauch schälen, fein hacken. Chilischoten waschen, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch fein schneiden. Olivenöl in der Pfanne bei mittlerer Flamme erhitzen, Knoblauch und Chili darin 3-4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie unterrühren.

Nudeln zur Sauce geben, gut durchmischen, mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Parmesan bestreuen und am besten sofort essen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!