Süßkartoffel-Wedges
(aus dem Airfryer)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Ich gebe zu, ich war am Anfang skeptisch, was ich mit dem Airfryer anfangen soll. Mittlerweile sind wir beste Freunde. Pommes frites sind natürlich naheliegend, aber ich habe auch schon Brownies und Quiche darin gebacken, Fisch gebraten und Maroni geröstet. Aber bleiben wir bei den Pommes frites, oder zumindest Verwandten davon. Diesmal habe ich Wedges aus Süßkartoffeln gemacht, in einer kräftigen Gewürzmischung gewälzt und mit Knoblauch-Petersilien-Öl beträufelt. Noch Fragen?

Zutaten für 4 Beilagen-Portionen

½ TL Salz
½ TL Chilipulver
½ TL Kreuzkümmel
3 EL Olivenöl
2 große Süßkartoffeln

3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
½ Bund frische Petersilie
1 Prise Salz
grobes Meersalz zum Bestreuen

 

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware:
Airfryer
scharfes Messer
Knoblauchpresse
kleine Schüssel
Schneidbrett
Sparschäler

 

präsentiert von:

Zubereitung

Süßkartoffeln schälen, in 1,5 cm dicke Spalten schneiden. Salz, Chilipulver, Kreuzkümmel und Olivenöl verrühren, Spalten zugeben und alles gut durchmischen.

Airfryer auf 200 Grad vorheizen. Nun circa 1/3 der Wedges in den Korb geben (sie sollten nicht aufeinanderliegen) und garen, bis sie knusprig sind (28-20 Minuten). Mit den restlichen Wedges wiederholen.

Knoblauch schälen, pressen und mit dem Olivenöl und einer Prise Salz verrühren. Petersilie abzupfen, grob hacken, zum Öl geben. Fertig gegarte Wedges damit beträufeln.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!