Heilbutt vom Blech
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Man nehme ein Blech, verteile allerlei gute Sachen darauf, vermische es mit Gewürzen und Öl und schiebe es in den heißen Ofen. Mehr ist in Wahrheit nicht dahinter, keine Tipps, Tricks, kein doppelter Boden. Nur auf die Kombination kommt es an. In meinem Fall sind es diesmal Heilbuttfilets mit Geschmacksturbos wie Oliven, Kapern und Zitronenschale, dazu saftige Krischtomaten und speckige Erdäpfel. Schon beim Schreiben rinnt mir das Wasser im Mund zusammen.

Zutaten für 4 Portionen

400 g kleine junge Kartoffeln
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
250 g möglichst dünne grüne Bohnen (Fisolen)
300 g Kirschtomaten
2 EL kleine Kapern
2 EL kleine entkernte Oliven (am besten der Sorte Taggiascha)
1 EL Balsamessig
4 Heilbutt-Filets
1 Bio-Zitrone
Frisches Basilikum

 

Zubereitungszeit: 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware:
Schneidbrett
scharfes Messer
Backblech
Backpapier
kleines Sieb
Küchenpapier

Zubereitung

Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Kartoffeln waschen, halbieren und in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe pressen und mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer zu den Kartoffeln geben, gut untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen, Kartoffeln darauf verteilen. In den Ofen schieben (mittlere Einschubleiste), 20 Minuten backen.

 

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten vorbereiten:

Grüne Bohnen (Fisolen) waschen, putzen, Enden abschneiden. Tomaten waschen, auf der Rispe lassen.  Kapern und Oliven abtropfen lassen. Heilbuttfilets mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen.

Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, grüne Bohnen, Tomaten, Kapern und Oliven auf dem Backblech verteilen, Heilbuttfilets darauflegen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Den übrigen EL Olivenöl darüberträufeln, ebenso den Balsamessig. Etwas Zitronenschale auf den Fisch reiben, ein paar Spritzer Zitronensaft darüberträufeln.

Wieder in den Ofen schieben und weitere 15 Minuten garen. Der Heilbutt sollte sich mit einer Gabel leicht in einzelne Segmente teilen lassen.

Mit frischem Basilikum bestreuen und eventuell mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft nachwürzen.

 

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!