Schweinsbratwürste Caprese
(im Kenwood Cooking Chef)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Werbung

Was macht frau, wenn es regnet, die Kinder in der Schule sind und das Baby schläft? Maniküre, Buch lesen, Belege sortieren, die zu engen Jeans endlich rausschmeißen? Nein, frau macht Würste. Weil sie das schon immer einmal probieren wollte und weil beim neuen Kenwood-Fleischwolf ein kurzzeitig undefinierbares Teil dabei war, das sich als Wurstfüllstutzen herausstellte. Genau genommen wurden es Schweinsbratwürste Caprese, meine Art Käsekrainer mit Mozzarellawürfeln und getrockneten Tomaten. Noch nie hat mir eine Wurst so gut geschmeckt. Was sicher auch am Rezept lag, aber vor allem an der bezwungenen Hürde. Und dem Wurstfüllstutzen. Ich mag dieses Wort irgendwie.

Zutaten für 6 Portionen

600 g Schweinefleisch aus dem Nacken
200 g getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten
250 g fester Mozzarella
2 Knoblauchzehen
4 EL getrocknetes Basilikum
2 TL Paprikapulver
ca. 100 g Bratwurstsaitling vom Schwein
Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 3

Hardware:
Kenwood Cooking Chef
Fleischwolf mit Wurstfüllstutzen
Schneidbrett
scharfes Messer

präsentiert von:

Zubereitung 

Schweinefleisch würfeln und für 30 Minuten in das Gefrierfach geben. Den Darm in kaltes Wasser einlegen. Anschließend das Fleisch bei Maximalgeschwindigkeit durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen.

Tomaten und Mozzarella abtropfen lassen und klein würfeln. Knoblauch schälen und fein reiben. Alles zusammen mit dem durchgedrehten Fleisch in die Rührschüssel geben. Paprika und Basilikum zufügen und mit dem K-Haken bei Geschwindigkeitsstufe 3 circa 1 Minute kräftig durchkneten. Brät mit Salz und Pfeffer würzen.

Aus dem Fleischwolf das Messer und die Lochscheibe entfernen und den dicken Wurstfüllstutzen einsetzen.

Saitling auf den Stutzen schieben und einen Knoten an das Ende des Darms machen. Das Brät in den Einfüllstutzen geben und mit dem Stopfer nach und nach bei Geschwindigkeitsstufe 1 nach unten drücken. Die Wendelschnecke füllt sich nun und drückt es in den Saitling. (Tipp: Stopfen Sie den Darm nicht zu fest. Die Würste könnten sonst beim Grillen oder Braten platzen!)

Sobald die gesamte Masse in den Saitling gefüllt ist, fangen Sie an, die Würste abzudrehen”. Zerteilen Sie nun die noch zusammenhängenden Bratwürste zu einzelnen Würsten. Die fertigen Würste halten sich bei Lagerung im Kühlschrank 3-4 Tage.

Bratwürste je nach Belieben auf dem heißen Grill oder in einer Bratpfanne bei mittlerer Temperatur in etwa 10 Minuten langsam rundum braten.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!