Osternester
(im Kenwood Cooking Chef)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Werbung

Der Germteig und ich haben eine lange Geschichte. Von anfänglicher Panik über gesunden Respekt bis hin zur Besessenheit. Jawohl, heute liebe ich Germteig, dieser kleine Würfel ist eine Wunderwaffe, man muss nur seine Eigenschaften verstehen, dann kann eigentlich nichts schiefgehen.

Was man falsch machen kann:

  1. Die Germ sollte nicht abgelaufen sein
  2. Die Flüssigkeit, in der man die Germ auflöst, darf nicht zu heiß sein
  3. Das Dampfl (der Vorteig) geht zu lange (10-15 Minuten reichen völlig)
  4. Der Germteig wurde nicht richtig oder zu kurz geknetet
  5. Stress – der Germteig braucht seine Zeit, unter Hektik wird das nichts

Zutaten für 8 Nester

550 g Mehl
40 g Germ
200 ml lauwarme Milch
100 g Zucker
100 g Butter (weich)
2 Eier
1 TL abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
1 Msp. geriebene Vanille
Eine Prise Salz
100 g Rosinen
100 g Mandelstifte

1 Dotter
2 EL Obers
2 EL Mandelstifte

Zubereitungszeit: 2 1/2 Stunden

Schwierigkeitsgrad: 3

Hardware:
Kenwood Cooking Chef

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

präsentiert von:

Zubereitung 

Das Mehl in die Rührschüssel sieben.

 

Die Milch leicht erwärmen, die Germ hineinbröckeln. 1 EL vom Zucker dazugeben, umrühren, 10 Minuten aktivieren.

 

Danach Mehl, restlichen Zucker, weiche Butter, Salz, Vanille, Zitronenschale, Germmilch und Eier zugeben. Knethacken einsetzen, auf Stufe 3 drei Minuten kneten. Geschwindigkeit auf 7 erhöhen, 7 Minuten kneten. Wenn der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl hinzufügen.

 

Teig aus der Schüssel nehmen, einmal kurz durchkneten, sodass er eine glatte Oberfläche hat. Etwas Mehl in die Schüssel streuen, Teig hineingeben, Knethaken entfernen, Spritzschutz einsetzen, bei 30 Grad 30 Minuten gehen lassen.

Rosinen und Mandelstifte zugeben, Knethaken wieder einsetzen, 1 Minute Stufe 2 nochmals durchkneten. Wieder Knethaken entfernen, Spritzschutz einsetzen und auf 30 Grad nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Teig aus der Rührschüssel nehmen, in 16 Teile teilen und zu Strängen rollen. Immer zwei Stränge in einander schlingen, die Enden gut zusammendrücken, in der Mitte soll ein Loch bleiben, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit einem Geschirrtuch bedecken und nochmals 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Dotter mit Schlagobers verquirlen, die Nester damit bestreichen. Mit Mandelstiften bestreuen.

Bei 175 Grad etwa 25-30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in die Mitte ein bunt gefärbtes Osterei setzen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!