Koreanische Eier
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Den Eiaufstrich gab es schon beim Osterfrühstück, der Eiersalat fiel bei meinem Sohn Louis durch, der Gisela-Braten bei meinem Mann und so stand ich vor der Herausforderung, 18 übriggebliebene hartgekochte Ostereier sinnvoll zu verwerten. Ja, ja, ich bin selbst Schuld, niemand hat mich gezwungen, 30 Eier zu färben, aber so ist es nun einmal. Ich ging in mich und in mein neu sortiertes Kochbuchregal (ein neues Leben!) und beschloss, die Eier asiatisch zu marinieren, am besten über Nacht. Das Ergebnis: Nächstes Jahr wollen sie die marinierten Eier schon zum Osterbrunch. Wer sagt’s denn.

Zutaten 

6 hart gekochte Eier
5 Knoblauchzehen
3 getrocknete Chilischoten oder 1 TL Chiliflocken
180 ml Sojasauce
3 EL Mirin (süßer Reiswein)
2 EL Reisessig
1 EL Sesamsamen
frischer Koriander

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 3 Stunden marinieren

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware:
Schüssel
kleiner Topf
kleine Pfanne

Zubereitung

Eier schälen und in eine Schüssel legen.

Knoblauch schälen, halbieren. Sojasauce, Knoblauch, Chilis, Mirin, Reiswein und 200 ml Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mischung über die Eier geben, mindestens 3 Stunden, maximal 3 Tage im Kühlschrank zugedeckt ziehen lassen.

Sesamsamen trocken (ohne Öl) in einer Pfanne rösten.

Eier aus der Marinade heben, vierteln, mit geröstetem Sesam und Korianderblättern anrichten.

 

Die marinierten Eier passen sehr gut zu verschiedensten asiatischen Gerichten mit Geflügel und Fleisch, zu Süßkartoffel-Wedges, Grillgemüse, zu gebratenem Reis mit Gemüse und einfach zu gekochtem Reis (ein bisschen von der Marinade darüber träufeln hebt den Reis auf eine andere Dimension).

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!