Pad Thai
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

1939 wurde das bisherige Siam in Thailand umbenannt, der damalige Premier Phibun führte eine regelrechte Nationalisierungskampagne an. So wurden die bisher verwendeten Weizennudeln – da chinesischen Ursprungs – verbannt und durch thailändische Reisnudeln ersetzt. Gleichzeitig wurde aus einem chinesischen Gericht mit gebratenen Nudeln ein thailändischer Snack kreiert: Pad Thai – Pad bedeutet übrigens „gebraten“.

Zutaten für 4 Portionen

500 g flache Reisnudeln
2 EL Erdnuss- oder Pflanzenöl
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL gehackter Ingwer
500 faschiertes Schweinefleisch
120 ml Hühnerfond
5 EL Sojasauce
1 EL Siracha (Chilisauce)
250 g Chinakohl
100 g Sojasprossen
100 g Erdnüsse (ungesalzen)
Salz

 

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware:
Brett
scharfes Messer 
großer Topf
große Pfanne

Zubereitung

Frühlingszwiebel waschen, putzen, in feine Ringe schneiden. Chinakohl in circa 7 mm breite Streifen schneiden, waschen, trockenschleudern. Sojasprossen waschen, trockenschleudern. Erdnüsse grob hacken.

Einen Topf mit Wasser füllen, salzen, zum Kochen bringen. Nudeln in eine Schüssel geben, mit dem heißen Salzwasser übergießen und quellen lassen. Nach 5-7 Minuten abgießen, sie sollten al dente sein (Packungsanweisung beachten).

Öl in einer Pfanne erhitzen. 2/3 der Frühlingszwiebeln und Ingwer darin etwa 2 Minuten braten. Schweinefleisch zugeben, mitbraten, bis es leicht gebräunt ist (circa 5 Minuten). Nun den Hühnerfond, die Sojasauce und die Chilisauce verrühren, zum Fleisch geben, kurz einkochen lassen (circa. 3 Minuten).

Zum Schluss nur noch die Chinakohl-Streifen und Sojasprossen unterheben, noch 1 Minute mitbraten, abschmecken, eventuell mit Sojasauce und/oder Salz nachwürzen. Die abgeseihten Reisnudeln untermischen, nochmals abschmecken und mit Erdnüssen und den restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!