Knusprige Hühnerkeulen mit Rosmarin
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, wird es meistens ein Huhn. So simpel, so vielseitig, so gut. Diesmal habe ich aus Zeitmangel ein Ofengericht gemacht, das liebe ich besonders, weil sobald alles auf dem Blech liegt, hat man eigentlich nichts mehr damit zu tun. Rosmarin passt meiner Meinung nach besonders gut zu Huhn, wenn Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin dazu noch auf bratende Hitze treffen, sorgt das für ein fast berauschendes Aroma.

Zutaten für 4 Portionen

100 ml Hühnerfond
2 EL Zitronensaft
1 EL Dijonsenf
1 Zweig frischer Rosmarin
Salz, Pfeffer aus der Mühle
4 Hühnerkeulen
3 EL Olivenöl
8 Knoblauchzehen

 

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Schwierigkeitsgrad: 2

Hardware:
Brett
scharfes Messer 
Gusseisenpfanne

Zubereitung

Rosmarinnadeln vom Zweig rebeln, hacken. Hühnerfond, Zitronensaft, Senf und Rosmarin vermischen, salzen und pfeffern.

Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Gitterrost in der mittleren Einschubleiste des Ofens platzieren.

Hühnerkeulen rundum salzen und pfeffern. Die Gusseisenpfanne erhitzen, das dauert circa zwei Minuten. Olivenöl hineingeben, Hühnerkeulen mit der Haut nach unten in die Pfanne geben. Circa vier Minuten kräftig anbraten, dann wenden, weitere vier Minuten braten. Knoblauch zugeben, zwei Minuten mitbraten.

Dann die vorbereitete Hühnerfond-Mischung über die Hühnerteile gießen und in den Ofen geben. 35-40 Minuten fertig garen.

Mit grünem Salat und Reis anrichten.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!