Shakshuka
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
[Werbung]

Er: Was hast du heute zum Mittagessen geplant?

Ich: Dass du mich ausführst. Unter drei Hauben komme ich aber nicht mit.
 
Er, leicht gestresst: Was? Warum sagst du mir das nicht früher? Ich muss doch etwas reservieren! Und überhaupt: Was schwebt dir vor?
 
Ich, gütig: Entspann dich Kari, war nur ein Witz, es gibt Shakshuka.
 
Er: Das ist jetzt auch ein Witz, oder? Den Namen hast du dir gerade ausgedacht.
 
Ich: Nein, das ist ein typisch israelisches Frühstücksgericht, das es bei uns eben zu Mittag gibt.
 
Er: Du bist mir ein Rätsel. In allem, was du gerade gesagt hast.
 
Ich: Es bleibt spannend, auch nach 20 Jahren Paarlauf.
 
Er: Wer ist seit 20 Jahren ein Paar?
 
Ich: Kari, du bist so vergesslich. Wir natürlich! Ich finde es wirklich verletzend, dass du dir nicht einmal das merken kannst! Wenn schon nicht meinen Geburtstag und…
 
Er: Haha, reingelegt. Das war jetzt mein Witz.
 
Während ich Paprika, Tomaten und Zwiebeln in Form brachte, dachte ich nach, ob er nicht nur einfach die Kurve gekratzt hat. Bis heute weiß ich es nicht. Aber die Shakshuka war perfekt. Auch wenn mein Mann findet, man kann sie einfach Letscho mit Ei nennen. Irgendwie hat er Recht.

Zutaten für 6 Personen

1 mittelgroße Zwiebel
1 roter Blockpaprika
1 gelber Blockpaprika
3 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
2 TL Paprikapulver (edelsüß)
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Cayennepfeffer
800 g Paradeiser (oder 800 ml Tomaten aus der Dose)
6 große Bio-Eier
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Bund frische Petersilie (oder Koriander, oder beides gemischt)

knuspriges Baguette, Foccaccia oder Ciabatta

 

 

 

 

unterstützt von:

Zubereitung

Zwiebel schälen, fein hacken. Paprikaschoten halbieren, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen, fein würfeln.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Paprika in die Pfanne geben und 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Knoblauch zugeben, eine weitere Minute dünsten. Nun die Gewürze (Paprikapulver, Kreuzkümmel und Cayennepfeffer) zugeben und eine weitere Minute mitbraten, bis sie zu duften beginnen.

Paradeiser zugeben, mit dem Kochlöffel leicht zerdrücken, salzen und pfeffern, 15 Minuten köcheln lassen.

Nun kleine Mulden in die Sauce drücken, jeweils ein Ei hineingleiten lassen. Die Pfanne zudecken, Hitze auf Minimum reduzieren und 5-8 Minuten garen (Garzeit hängt davon ab, wie durch man seine Eier haben möchte).

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trocknen und fein hacken. Deckel abnehmen, Eier nochmals salzen und pfeffern und das Ganze mit den Kräutern bestreuen. Brot in die Sauce dippen und essen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!