Kürbis-Kichererbsen-Eintopf
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Im Herbst brauche ich kräftige Eintöpfe, starke Aromen, etwas Schärfe und Dinge, die mich richtig satt machen. Bei meinem Sohn und Mann bestünden die Zutaten dafür aus Fleisch, Speck, Tomaten und noch einmal Fleisch. Bei mir sind es Kichererbsen, Bohnen, Kürbis und Chili. Ratet, wer gewonnen hat? Richtig.

Zutaten für 4 Portionen

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleiner Butternusskürbis
1 milde rote Chilischote
3 EL Olivenöl
1 Dose Kichererbsen (400 g)
1 Dose weiße Bohnen (400 g)
1 Dose gehackte Tomaten (420 g)
150 ml trockener Weißwein
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Zweig frischer Rosmarin
1 Lorbeerblatt

 

Zubereitungszeit: 35 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 1

Hardware:
scharfes Messer
Schneidbrett
Topf mit Deckel

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen, beides fein hacken. Butternusskürbis schälen, längs halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen. Kürbis in circa 2 cm große Stücke schneiden. Kichererbsen und Bohnen in ein Sieb schütten, so lange mit kaltem Wasser spülen, bis man keinen Schaum mehr sieht. Abtropfen lassen. Chilischote waschen, längs halbieren, Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze etwa 7-8 Minuten glasig anschwitzen. Chilischote zugeben und kurz mitrösten. Dann den Kürbis untermischen, Bohnen und Kichererbsen zugeben und mit Weißwein ablöschen. Einkochen lassen.

Die gehackten Tomaten, das Lorbeerblatt und den Rosmarin zugeben, alles gut durchrühren, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt auf kleiner Flamme 30 Minuten schmoren, der Kürbis sollte weich sein. Mit Salz und Pfeffer eventuell nachwürzen und mit knusprigem Brot und grünem Salat essen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!