Rotes Hühnercurry
(im Kenwood Cooking Chef)
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Werbung
Kürzlich stapelte ich den gesamten Inhalt der Gemüselade auf mein Schneidbrett – Knoblauch, Chili, Schalotten, Koriander, Karotten, Paprika, Frühlingszwiebel – als mein Sohn mit skeptischem Blick um die Ecke bog. 
„Was machst du mit dem ganzen Grünzeug?“
„Ich koche Abendessen.“
„Muss das ganze Gemüse denn wirklich sein? Ich hätte gerade so eine Lust auf einen BBQ-Chicken-Burger mit Chili-Cheese-Fries.“
„Ja, träumen kannst du ja.“
„Aber du weißt doch, ich mag das…“
„Bevor du weitersprichst: Es gibt Curry. Chickencurry, mit leichter Schärfe und duftigen Basmatireis dazu. Das Gemüse ist nur eine Nebenerscheinung.“
Das war natürlich eine Lüge, aber der Sohn ging zufrieden ab und gönnte sich kurz darauf eine doppelte Portion. Inklusive Nebenerscheinungen.

Zutaten 

500 g Hühnerbrustfilet in feinen Streifen
1 EL Fischsauce
2 EL Sojasauce
2 EL fein gehackter Ingwer
400 ml Kokosmilch
1 große Karotte
1 rote Paprika
2 Frühlingszwiebeln
3 EL Öl (Pflanzen- oder Wok-Öl)

Currypaste:
4 milde, rote Chilischoten
2 Stängel Zitronengras (die unteren Teile), zerstoßen
2 Schalotten
4 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer (geschält)
1 TL Koriandersamen
1 TL Senfsamen
1 TL Salz
1 EL brauner Zucker
2 EL Sesamöl

brauner Zucker
Sojasauce
Fischsauce

Dekoration

1-2 rote Chilischoten in Ringen
Thai-Basilikum

 

unterstützt von:

Zubereitung

Fleisch mit 1 EL ÖL, 1 EL Sojasauce und dem Ingwer vermischen, 30 Minuten marinieren.

Alle Zutaten für die Currypaste in den Multizerkleinerer geben und zu einer cremigen Paste zerkleinern.

Karotte, Paprika und Frühlingszwiebeln putzen, waschen. In den Multizerkleinerer die Julienne-Scheibe (Nr. 6) einlegen, das Gemüse damit in feine Stifte schneiden (Stufe 1).

Koch-Rührelement und Rührhilfe-Clip anbringen.

2 EL Öl in die Rührschüssel geben, Temperatur auf 140 Grad einstellen. Currypaste darin anrösten, bis sie intensiv zu duften beginnt (restliche Currypaste in einen verschließbaren Behälter geben und im Kühlschrank lagern, hält 1 Woche). Nach und nach die Kokosmilch dazugeben, immer erst gut verrühren lassen, bis zur nächsten Zugabe. Fleisch dazugeben, Temperatur auf 95 Grad reduzieren, Rührintervall 3 für 5 Minuten.

Gemüse untermischen und circa 5 Minuten weiter bei 95 Grad simmern lassen. Das Gemüse sollte bissfest sein. Mit Fischsauce, Sojasauce und braunem Zucker abschmecken. Mit Chili und Thai-Basilikum garnieren und mit Reis oder asiatische Nudeln servieren.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!