Apfel-Walnuss-tarte

Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Werbung
Kaum etwas passt besser in diese Jahreszeit wie Äpfel und Nüsse. Was nach einem Nikolosackerl klingt, ist in Wahrheit die Kreation der Gault&Millau-„Patissière des Jahres“ 2022, Noemi Krondorfer. Ich habe sie nach unserem Treffen schon einmal im Alleingang nachgebacken – hat perfekt geklappt, so schön war sie halt nicht. Aber wie wir wissen, sind es die inneren Werte, auf die es ankommt. Auch bei Kuchen.

Zutaten für 1 Tarte

Mürbteig
175 g Mehl
25 g gemahlene, geröstete Walnüsse
75 g Staubzucker
90 g Butter, kalt in Würfeln
35 g Ei 

Walnuss-Masse
100 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
100 g gemahlene, geröstete Walnüsse
1 Ei
1 Eiweiß
2 Äpfel 
















                        präsentiert von:

                     

Zubereitung

Mehl, Zucker und Walnüsse miteinander vermischen. Dann die kalte Butter entweder mit den Händen oder in der Küchenmaschine gut krümelig einkneten. Jetzt die Eier hinzufügen und alles gut miteinander verkneten.

Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und schon rechteckig in der Folie ausrollen. So lässt er sich später leichter weiter verarbeiten. Mindestens 30 Minuten, maximal 4 Tage kühlstellen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und dünnblättrig schneiden.

Das Backrohr auf 160 Grad (Ober- und Unterhitze, wenn möglich 162 Grad – das ist die beste Temperatur für Mürbteig) vorheizen.

Butter und Zucker langsam mit dem Mixer verrühren. Wenn sich alles gut vermischt hat, die Geschwindigkeit erhöhen. Walnüsse hinzufügen, dann ein Ei und einen Dotter dazugeben.

Ein Eiweiß extra aufschlagen und vorsichtig unter die Butter-Zucker-Nuss-Mischung heben. Die Masse am besten in den Kühlschrank stellen, während man den Teig ausrollt.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und dünn ausrollen. Mit Hilfe des Nudelholzes vorsichtig in die ungebutterte Tarteform legen und andrücken. Abstehende Ränder wegschneiden, die Form kurz in den Tiefkühler stellen. Wenn der Teig fest geworden ist, mit der Gabel mehrmals einstechen und 15 Minuten backen.

Ei-Nuss-Mischung in die Form füllen und weitere 8 Minuten im Ofen backen. Dann die Äpfel darauf schichten, mit braunem Zucker bestreuen und noch einmal 8 Minuten fertig backen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!