Weihnachtliche Mega-Schnitten
Print Friendly, PDF & Email
Share on print
Print
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest

Werbung

Mein Mann und ich haben beide englische Vorfahren, das bedeutet im Klartext: Der Plum pudding ist in unserer DNA verankert. Briten werden uns für Banausen halten, wenn ich eine kleine Zickerei in Richtung Rindertalg und hohes Alter einbringe. Aber daher habe ich für uns einen Plum pudding light erfunden, der mindestens genauso gut schmeckt.

Zutaten 

150 g getrocknete Bio-Mangos*
100 g Cranberries
50 g Bio-Cashewnüsse*
100 g Haselnüsse
200 g MASCAO Bio-Vollmilchschokolade*
150 ml Rum (Varadero)*
4 Bio-Eier
150 g Mascobado Bio-Vollrohrzucker*
180 g Bio-Weizenmehl glatt
16 g Weinsteinbackpulver
1 EL Ceylon Ingwer*
1 TL Ceylon Zimt* gerieben
1 TL Orangenschale frisch gerieben
125 ml Pflanzenöl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            Zutaten von EZA Fairer Handel:                   

Zubereitung

Die getrockneten Mangos in eine Schüssel geben und mit Rum übergießen. Über Nacht ziehen lassen, damit sie weich werden. Den Rum anschließend abgießen (noch aufheben), die Mangos mit Küchenkrepp abtupfen und mit einem scharfen Messer oder einem Cutter in möglichst kleine Stückchen schneiden.

Backofen auf 180 Grad (Heißluft) vorheizen.

Cashewnüsse und Haselnüsse zerkleinern (im Zerkleinerer geht es schnell, die Nüsse sollten aber nicht zu fein gemahlen werden)

Vollmilchschokolade im Cutter zerkleinern oder mit dem Messer hacken.

Den Eidotter vom Eiweiß trennen. Mascobado Vollrohrzucker und Eigelb mit dem Mixer schaumig rühren, Mehl, Weinsteinpulver und Ceylon Ingwer unterrühren, etwas Orangenschale sowie Ceylon Zimt abreiben. Sobald die Masse cremig ist, das Öl hinzugeben. Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben. Anschließend alle anderen Zutaten zugeben und mischen.

Ein ofenfeste Form mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verstreichen.

Sollte die Masse nicht streichfähig genug sein, kann noch etwas vom aufbewahrten Mangowasser bzw. -rum zugegeben werden.

Im Rohr backen 35-40 Minuten backen, anschließend mit Rum beträufeln und in Rhomben oder Quadrate schneiden.

 

Tipp: Für eine Variante ohne Alkohol kann man statt dem Rum auch Orangen- oder Apfelsaft nehmen.

Rezept-Post 

Martina Hohenlohe schickt Euch die besten Rezepte aus dem Kochsalon

SOCIAL

FOLLOW US:

Über Martina

Das könnte dir auch gefallen

Shopping Basket

Werde Mitglied im Kochsalon Club!

martinahohenlohe.com

Registriere dich und erhalte unseren monatlichen Newsletter mit den neuesten Rezepten von Martina Hohenlohe!